Festival der Illustratoren 2020

Rückblick Illustratoren Festival

5. FESTIVAL DER ILLUSTRATOREN 2020 

21. August bis 6. September 2020, Kulturhalle am Pferdemarkt 8A

Zu sehen waren: Ulli Bohmann, Norbert Egdorf, Janko Meisel, Christine Breier, Carsten Fuhrmann, Tobias Schneider, Viktoria Bassenge, Lena Brinkmann, Asco Grill, Yvonne Semken, Petra Bergmann, Dietmar Dupree, Carsten Oltmann und Fides Velten.

Wir blicken auf das bunte Rahmenprogramm zurück: Der Vortrag von Matthias Bender (Illustratoren Organisation Deutschland) „Berufseinstieg für Illustratorinnen und Illustratoren“ thematisierte Einsatzgebiete von Illustration, Anmeldungen bei Behörden, Organisationen über Positionierung und Vermarktung bis hin zu Honorarkalkulation und Vertragsgestaltung.

Bettina Bexte unterhielt bei ihrer Cartoonlesung „Fluch der Akribik“ mit einer Mischung aus Musik, Trickfilmen und Livezeichnung. Begleitet wurde sie von Jazzmusiker Peter Dahm sowie einem Trickfilmorchester, welches die Lesung mit Saxofon und Bassklarinette untermalte.

Ein Fokus des diesjährigen Festivals war es, Unternehmen zu motivieren, stärker auf kreative Leistungen, bzw. Illustrationen zu setzen. Daher wurde am 3. September der Vortrag „Wirtschaft & Illustration“ von den Austeller*innen genutzt, um Werkbeispiele zu zeigen, die sie für Unternehmen und Institutionen erstellt hatten.

Ein Besonderheit war die fünfte Ol´s Sonderedition der Oldenburger Brauerei mit neu gestalteten Etiketten, an der sich alle Illustrator*innen beteiligten.

In zwei Jahren findet das nächste Festival der Illustratoren statt. Bis dahin gilt: Nach dem Festival ist vor dem Festival! #tschüss und bis bald!

Muse, Mampf und Mammon!

Muse, Mampf & Mammon – die zweite Runde
Kostproben aus Kultur, Gastronomie und Wirtschaft

 
Weil’s so schön war, gleich nochmal! Am 19. September 2020, 14-16 Uhr, Schlossplatz Oldenburg:

Am 18. Juli fand die Premiere von Muse, Mampf & Mammon erfolgreich statt. Nun geht das Projekt des Netzwerks Kreativwirtschaft und der Wirtschaftsförderung in die zweite Runde:
Drei Branchen in einen Topf geworfen, mit vertrauten Begriffen gewürzt, umgerührt und neu interpretiert – voilà: fertig sind amüsante, kleine Darbietungen und appetitliche Häppchen.  

Alltägliche Begriffe wie Stuhlkreis, Freudentanz, Himmelsleiter, Seelenfutter oder Ideenschmiede werden von fünf Teams aus Vertretern der Branchen Kultur, Gastronomie und Wirtschaft neu interpretiert und auf besondere und unterhaltsame Weise vorgeführt.

Dabei ist mit unkonventionellen und absolut nicht vorhersehbaren Ergebnissen zu rechnen, denn die einzelnen Teams wurden auch für diese Runde wieder bunt gemischt.

So darf das Publikum sich auf die Interpretation des Begriffs Ideenschmiede durch die Goldschmiede Ti.To Manufaktur, den Elektronikkünstler Billion One und die Kräuterexpertinnen vom Krautsalon ebenso freuen, wie auf die Umsetzung der Himmelsleiter durch den Circus UnARTig, Eisenwaren Willers und Die Buddeljungs. Blumen von Der Florist schmücken den feurigen Freudentanz der Flamencotänzerin Flavie Cardona; für die Gaumenfreude sorgen die Klub-Sandwiches vom Polyester. Spannend ist auch die Frage, was dabei herauskommt, wenn das Team Stuhlkreis um Schauspieler Jo Schmitt, Büro + Raumkultur Schumacher und Claas Meyers Eiswagen diesen Begriff  umsetzt. Seelenfutter bieten Deeper Connection, der Polyester Klub und der Combi City Supermarkt. Und ansonsten: Lasst euch einfach überraschen!

Neugierig geworden? Dann kommt am 19. September zwischen 14 und 16 Uhr auf den Schlossplatz Oldenburg. In 3 Durchgängen à 30 Minuten erlebt ihr 5 Auftritte mit Pfiff. Und beachtet die Corona-Vorgaben, denn nur im Sitzen und mit Abstand gibt’s Appetitliches.

Wir freuen uns auf euch!
 

KreativZuTisch

Immer am ersten Mittwoch im Monat | ab 13:00 Uhr | Royals & Rice, Waffenplatz

Kreativ zu Tisch

Menschen aus der Oldenburger Kreativwirtschaft und Interessierte, treffen sich an jedem ersten Mittwoch im Monat zum Austausch. Hier wird genüsslich geplauscht, locker miteinander ge(s)(g)essen und genetzwerkt. Bleibt auf dem Laufenden darüber, was in der Oldenburger Kreativbranche los ist, sprecht mit anderen Kreativunternehmern und belebt alte Kontakte wieder.

Kommt gerne vorbei, teilt eure Ideen und Projekte und bringt Neugier mit!

Neue Gesichter sind herzlich willkommen!

cre8_Forum Corona: Ideen in der Krise

Das Netzwerk der Kreativwirtschaft cre8 oldenburg und die Wirtschaftsförderung Oldenburg laden euch zu einem virtuellen Austausch ein. Wir sprechen mit Unternehmen verschiedener Branchen über Herausforderungen in Corona-Zeiten und finden gemeinsam Lösungen. Ab dem 23. April, immer donnerstags, 11.30 bis 12.30 Uhr per Videokonferenz. Das nächste Mal einfach dazu schalten: https://global.gotomeeting.com/join/154203069, Zugangscode: 154-203-069

In Zeiten von Corona, sind alternative Ideen für Unternehmen gefragt, wir brauchen innovative Ideen für die Aufrechterhaltung und Gestaltung von Wirtschaft, Bildung, Kultur und Gesellschaft. Und jetzt ist die Zeit, um die Weichen für später zu stellen. Dafür möchten wir unsere wichtigste Ressource, die Kreativität, einbringen. Im Brainstorming oder mit anderen Methoden tragen wir Ideen zusammen und vertiefen diese:

2. cre8_forum Corona: Thema Masken / Abstand / Digitales Arbeiten (Link zum Protokoll)
1. cre8_forum Corona: Thema Das Arbeitsleben Reorganisieren (Link zum Protokoll)

Teilnehmer*innen sind Fragende, Interessierte, Ideensuchende und Ideengebende, Visionäre, Querdenkende, Engagierte, (potenzielle) Macher*innen aus Unternehmen aller Branchen:

Gute Ideen können anschließend – auch individuell – weitergeführt und vertieft werden, z.B. durch einen cre8_workshop, das Denk!Labor oder den PerspektivScheck.

Schaut rein, denkt mit!

Checkliste Liquidität, NBank-Hilfen

Wie kann die Liquidität jetzt und in den kommenden Monaten erhalten werden?

 Wir haben eine Checkliste zusammengestellt, damit ihr individuell prüfen könnt, ob und was für euch zutreffen könnte.

Checkliste: Stellschrauben für die eigene Liquidität

Wie wirkungsvoll ist die neue Corona-Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Soloselbständige?

Nach nur vier Tagen hat Niedersachsen seine Richtlinie für Zuschüsse wieder verändert; die neue ist eine gemeinsame Richtlinie von Bund und Land und gilt ab dem 31.3.20. Sie bietet – wie letzte Woche –  einen Zuschuss bei Liquiditätsengpässen, um Verbindlichkeiten für laufenden erwerbsmäßigen Sach- und Finanzaufwand (z.B. für Mieten, Pachten, Leasingraten) weiterhin zahlen zu können. Für alle zu Haus Arbeitenden treffen Mietkosten i.d.R. nicht zu. Vielleicht können noch laufende Server- und Hostingkosten geltend gemacht werden. Soloselbständige mit geleastem Wagen dürften eher Seltenheitswert haben. Verdienstausfälle, also ausbleibende Einnahmen werden also nicht berücksichtigt, sind nicht Bestandteil der Förderung.

Was ändert sich beim Antrag auf Arbeitslosengeld II durch Corona?

Was aber tun, wenn die Richtlinie nicht greift oder ausreicht und die Lebenshaltungskosten nicht abgedeckt werden? Und es ist zu befürchten, dass viele durch das Raster fallen. In diesem Fall kann / muss eine Grundsicherung nach Arbeitslosengeld II beim Jobcenter beantragt werden. Das bisherige Antragsverfahren wurde durch Corona allerdings in einigen Punkten vereinfacht. So werden Miete und Heizung in der tatsächlichen Höhe erstattet. Und wer bis zum 30. Juni 2020 einen Neuantrag stellt, für den entfällt für die ersten 6 Monate die Vermögensprüfung, wenn erklärt wird, dass kein erhebliches Vermögen für die im Haushalte zusammen Lebenden verfügbar ist.