cre8_open

cre8_open reloaded: 21.10., 18 Uhr, Kulturhalle am Pferdemarkt 8a

Ab sofort treffen wir uns jeden dritten Mittwoch im Monat in der Kulturhalle am Pferdemarkt zu lockerem Plausch bei „rougher“ Atmosphäre. Zu diesem offenen Abend sind Mitglieder unseres Netzwerks genauso eingeladen, wie Unternehmer*innen aus der Region Nordwest, die sich mal wieder updaten möchten und natürlich alle, die cre8 oldenburg und unsere Projekte näher kennenlernen oder in geselliger Runde einen gemütlichen Abend verbringen wollen. Wer Lust hat kann sich und seine Arbeit spontan auf kleiner Bühne vorstellen – alles kann, nichts muss!  „Bring your own“ – Getränke und Snacks dürfen gerne selbst mitgebracht werden.

Für ein coronagerechtes Hygienekonzept ist gesorgt. Außerdem solltet ihr euch temperaturbedingt warm anziehen. Wir freuen uns auf euch!

cre8_workshop: STADTMUSEUM

Dienstag, 18. Juni 2019 | Stadtmuseum

 

Wie kann Geschichte kreativ vermittelt und erfahrbar gemacht werden?

 

Was erwarten die Besucher heutzutage von einem musealen Erlebnis?

Für das künftige Oldenburger Stadtmuseum erörterten Mitarbeiter*innen des Museums gemeinsam mit Vertretern der Wirtschaftsförderung und Mitgliedern von cre8 neue Wege in der Kunst- und Kulturvermittlung.

In dem ganztägigen Workshop am 18. Juni wurden u.a. Gamification, Filme, Virtual oder Augmented Reality, Grafik, Social Media und Design als Vermittlungswege diskutiert, gemeinsame Ziele formuliert und erste Ideen gesammelt.

Konzept: Katja Reiche

Moderation: Katja Reiche und Thiemo Eddiks

Teilnehmer:

Amon Thein (Schwarzseher), Hendrik Rump und Andreas Schnepper (Quantumfrog), Katja Reiche (designpart), Michael Falk (Humatects), Norbert Egdorf (Grafik und Illustration), Sebastian von Zeberg und Jannik Eilers (threeOax), Stephanie Ritterhoff (Historik und Didaktik) und Thiemo Eddiks (eddiks grafik), Roland Hentschel, Ina Lehnert-Jenisch, Juliane Goldbeck, Melanie Robinet, Jürgen Krogmann

Fotos:  ©Daniel Penschuk und Norbert Egdorf

2. Nachtschicht Oldenburg

25. Oktober 2019 | 18:00 bis 02:00 Uhr

Bei der 2. Nachtschicht Oldenburg, die am 25. Oktober 2019 in den Räumen der Nordwest-Zeitung stattfinden wird, legen sich Kreative aus unterschiedlichsten Bereichen eine ganze Nacht lang für Non-Profit-Organisationen (NPO) ins Zeug und realisieren ihre Wünsche. Die Auswahl-Jury hat aus 13 Bewerbungen drei gemeinnützige Organisationen ausgewählt, die an der Nachtschicht teilnehmen werden:

Kulturgenossenschaft GLOBE eG

Ulla Haschen-Stiftung für Natur, Kultur und Menschen

NachDenkstatt e.V.

Dem Bewerbungsaufruf im Sommer waren 13 gemeinnützige Organisationen nachgekommen. In der Jury aus Kreativschaffenden und der städtischen Wirtschaftsförderung wurden alle Bewerbungen intensiv diskutiert und letztendlich drei einvernehmlich ausgewählt.

Während der „Nachtschicht“ arbeitet je ein Team von Kreativen gemeinsam mit den Vertreterinnen und Vertretern der Organisationen von 18 Uhr bis 2 Uhr morgens für die drei Non-Profit-Organisationen. In diesen acht Stunden kreativen Schaffens werden gemeinsam Ideen und Lösungen für die Aufgaben erarbeitet werden, die von den teilnehmenden Organisationen gestellt werden, kostenlos und viel Engagement.

Akteure bei dieser 2. Nachtschicht sind: Liesa Flemming, Kathrin Lenz, Marion Meister, Sina Christin Schröder, Peter Gerd Jaruschewski, Katja Reiche, Isabell Guttenberger, Fenja Beckhäuser, Kim Vredenberg-Fastje, Reneée Repotente, Roland Hentschel und Ina Lehnert-Jenisch. Sie sind Oldenburger Profis in den Bereichen Grafik, Design, Fotografie, Illustration, Werbung, Webentwicklung, Coaching, Unternehmensberatung etc. und stellen ihre Kompetenzen kostenlos zur Verfügung. Auch die Wirtschaftsförderung als Partner von cre8 oldenburg nimmt teil.

 

Wer als Kreativunternehmer*in an der NACHTSCHICHT teilnehmen oder die Veranstaltung auf andere Weise unterstützen möchte, kann sich bei Peter Gerd Jaruschewski melden: office@nachtschicht-oldenburg.de.

Ansprechpartnerin bei der Stadt Oldenburg ist Ina Lehnert-Jenisch, ina.lehnert-jenisch@stadt-oldenburg.de.

Weitere Infos gibt es unter https://www.nachtschicht-oldenburg.de/