cre8_dialog: KSK

6. März 2018 | 18:30 Uhr | Flänzburch, Friedensplatz 2, OL

 

Ob Grafikerin, Schauspielerin, Journalistin, Fotograf, Musiker oder Illustrator: Die Künstlersozialkasse sorgt dafür, dass die meisten freiberuflich arbeitenden Kreativen einen ähnlichen Schutz der gesetzlichen Sozialversicherung genießen wie ArbeitnehmerInnen. Aber wer ist überhaupt zur Mitgliedschaft berechtigt? Wie hoch muss das Mindesteinkommen sein, um aufgenommen zu werden? Und was gilt es sonst noch zu beachten?

 

Als Gäste haben wir die KSK-Sprecherin Monika Heinzelmann und den auf KSK-Themen spezialisierten Rechtsanwalt Andri Jürgensen aus Kiel eingeladen. Monika Heinzelmann wird in ihrem Vortrag die KSK vorstellen und ihre Aufgaben beschreiben. Andri Jürgensen will die grundlegenden Strukturprobleme aufzeigen: “Es knirscht im Gebälk der KSK, und selbst für eine sozialdemokratische Arbeitsministerin steht die Künstlersozialabgabe im Vordergrund und nicht der Kreis der versicherten Künstler. Warum ist das so und wie muss sich die KSK ändern?” Das alles und noch viel mehr wollen wir beim cre8_dialog: KSK besprechen. Abschließend bleibt noch ausreichend Raum zum Netzwerken.

 

Im Rahmen der Veranstaltung soll es unter anderem um folgende Aspekte gehen:

 

– Ziele der KSK

 

– Zukunftsperspektive der KSK

 

– Leistungen der KSK

 

– Kriterien/Voraussetzungen der Mitgliedschaft

 

– Was muss ein/e AntragstellerIn nachweisen (Abschlüsse, künstlerische Tätigkeiten)?

 

– Was muss man erfüllen, um maximale Leistungen zu erhalten?

 

– Können auch „Teilzeitkreative“ in die KSK aufgenommen werden? Gibt es eine minimale Einkommensgrenze?

 

– Gibt es eine Arbeitslosenversicherung im Rahmen der KSK für auftragslose Phasen?

 

– Gibt es die Möglichkeit eines Eintritts in die KSK in höherem Alter und welche Leistungen sind dann erwartbar?

 

– Ist eine Aufstockung der Einzahlungen durch einmalige Nachzahlungen möglich?

 

– Bestehen noch Chancen für eine Aufnahme in die KSK nach einer Ablehnung?

 

– Androhung einer Kündigung der KSK-Mitgliedschaft bei verspäteter Einkommensangabe

 

– Welche Konfliktfälle zwischen KSK und (potenziellen) Mitgliedern treten gehäuft auf?

 

– Tipps und Fallstricke

 

Und natürlich habt ihr auch die Möglichkeit, unseren beiden Experten eigene Fragen zu stellen.